Förderverein – Stabiles Fundament ist gelegt

v. Links: Arend Wiese, Noah, Karl-Heinz Nerkamp, Ben

Das durch die Corona-Pandemie sehr geprägte Jahr 2020 ist vorbei. Aktuell sind die Erwartungen durch die geplanten Impfungen sehr hoch. Gleichzeitig war 2020 das erste vollständige Geschäftsjahr für den „Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Neugraben e. V“. Die geplanten Aktionen im Stadtteil Neugraben wurden oder mussten bedauerlicherweise alle abgesagt werden. Auch die Mitgliederversammlung wurde verschoben und fand dann am 27. September 2020 in den Räumlichkeiten des AWO Seniorentreffs am Neugrabener Marktplatz 7 statt.

„Förderverein – Stabiles Fundament ist gelegt“ weiterlesen

Großbrand in Wilhelmsburg – 6. Alarm

Die Freiwillige Feuerwehr Neugraben wurde am Abend des 13.01.2021 zum Großbrand nach Hamburg-Wilhelmsburg alarmiert. Wir lösten dort die bereits eingesetzten Kräfte ab und führten die Löschmaßnahmen fort.

Die FF Neugraben war dort von 21:30 bis zirka 3 Uhr am nächsten Morgen eingesetzt und ging mit mehreren Trupps unter Atemschutz gegen die Flammen vor.

Den ausführlichen Pressebericht der Feuerwehr Hamburg gibt es hier:

„Großbrand in Wilhelmsburg – 6. Alarm“ weiterlesen

1. Mitgliederversammlung des Fördervereins am 27. September 2020

Am Sonntag, dem 27. September 2020 um 19:00 Uhr findet die 1. Mitgliederversammlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Neugraben statt. Die Versammlung findet in den Räumen des AWO Seniorentreff Neugraben (Neugrabener Markt 7) statt.

Aufgrund der Coronavirus Pandemie ist ein Hygienekonzept einzuhalten, welches auch einer Anmeldung zur Mitgliederversammlung erfordert.

Weiter Informationen sowie die Einladung zur Mitgliederversammlung findet man in der Rubrik des Fördervereins.

Deutsche Fliegerbombe in Neugraben-Fischbek gefunden

Hamburg Neugraben-Fischbek, Kampfmittelfund Entschärfung, 31.08.2020, 13:59 Uhr, Falkenbergsweg

Am Montagmittag wurde bei Sondierungsarbeiten auf dem Gelände des Wasserwerkes Neugraben eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden.

Durch den Kampfmittelräumdienst der Feuerwehr Hamburg wurde die 250 kg schwere Sprengbombe als deutsche Fliegerbombe mit zwei elektrischen Zündern, die in der Mitte des Bombenkorpus eingebaut waren, klassifiziert. Dies stellte für die Kampofmittel-Spezialisten eine extrem ungewöhnliche und zugleich hochgefährliche Aufgabe dar.

„Deutsche Fliegerbombe in Neugraben-Fischbek gefunden“ weiterlesen